Informationen zum Üben und Lernen daheim

von Roman Possenig
15. November 2020

Auf Grund der aktuellen Infektionszahlen werden im Rahmen des verfügten Lockdowns die Schulen ab Dienstag 17.11. auf das Distance-Learning (Üben und Lernen daheim) umgestellt. Dazu einige Informationen:

Ab Montag, 16.11.,  erhalten die Kinder über SCHOOLFOX täglich am späten Nachmittag das Aufgabenpaket für den Folgetag. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Üben und Vertiefen von erlernten Inhalten. Sofern die Möglichkeit besteht, soll dieser Auftrag für die Kinder ausgedruckt werden. Das Aufgabenpaket enthält in der Regel Inhalte zum stundenplanmäßigen Unterricht des Tages.

Die Abgabe bearbeiteter Aufträge bzw. die Ausgabe neuer Lernmaterialien erfolgt -so wie im Frühjahr- über die Ausgabe- und Abgabestationen in der Schule. Die Klassenlehrerinnen haben dazu bereits Informationen ausgegeben.

Alle Kinder, die zu Hause betreut werden können, sollen auch tatsächlich zu Hause bleiben. Die Lehrer*innen bedanken sich an dieser Stelle für die große Unterstützung und Mithilfe in den Familien.

Für Kinder, die zu Hause keine Betreuungsmöglichkeit haben, wird in der Schule Betreuung angeboten. Die Entscheidung, ob diese Betreuung in Anspruch genommen wird, liegt bei den Eltern. In der Betreuungszeit werden die Aufgabenpakete erledigt, es erfolgt jedoch kein Unterricht. Die Betreuung erfolgt in Kleingruppen. Wenn Kinder in die Betreuung kommen, müssen sie die zur Erfüllung der Aufgaben notwendigen Bücher, Hefte und Arbeitsblätter mitbringen. Der Arbeitsplan liegt in der Schule auf.

Die schulische Tagesbetreuung findet für angemeldete Kinder in der gewohnten Weise statt.

Weitere Informationen sind den Schreiben des Bundesministeriums für Unterricht wissenschaft und Forschung zu entnehmen.